In der Naturheilkunde gibt es zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten; es liegt am einzelnen Behandler, welche Möglichkeiten ihm liegen und er einsetzen will. In meiner Praxis haben sich seit Jahrzehnten folgende Anwendungen bzw. Therapien bewährt:

HET (Horvi-Enzym-Therapie)

Die Horvi-Enzym-Therapie (kurz: HET) ist eine langjährige Erfahrungs-Therapie, die sich in der Regel aus verschiedenen
Enzym-Präparaten zusammensetzt. Die Kombination der Horvi-Enzym-Präparate hängt dabei vom jeweiligen Krankheitsbild ab.
Entwickelt und erforscht wurde die HET vor über 70 Jahren von dem Pharmakologen und Chemiker Dr. Waldemar Diesing. Ihm gelang die Enteiweißung tierischer Rohgifte (Schlangen, Spinnen, Skorpionen,Salamander und Kröten) ohne deren natürliche Zusammensetzungen zu verändern. Das vom ihm entwickelte Herstellungsverfahren ermöglichte einen nebenwirkungsfreien Einsatz in der Human- und Veterinärmedizin.

Zytoplasmatische Therapie nach Prof. Dr. med. Theurer

Theurer hat die zytoplasmatische Therapie in den 50er Jahren eingeführt und immunologisch dosierbar gemacht. Er verwendete die molekularen Bestandteile in der Zelle, nicht aber die Zellmembran, deren Verabreichung wegen der enthaltenen Eiweißstoffe häufig zu allergischen Reaktionen führt. Geschädigte Regulationsvorgänge werden so auf physiologische Weise normalisiert und damit der Heilungsprozess unterstützt. Die Präparate werden aus Organen gesunder Tiere gewonnen.
Zur Behandlung stehen Trockensubstanzen, Dilutionen, Lingual-Präparate, Sol-Präparate und Spezialpräparate zur Verfügung, die je nach Krankheitsbild individuell für den Patienten zusammengestellt werden können.

Wirbelsäulentherapie nach Dorn

wurde in den 70er Jahren von dem Allgäuer Landwirt und Sägewerksbesitzer entwickelt. Diese sanfte Methode bringt unter Mithilfe des Patienten „verschobene“ Wirbel wieder in ihre normale Position und hilft, dadurch bedingte Rückenbeschwerden zu lindern bzw. zu beseitigen.

Ängste und Phobien

Zwei Druckpunkte in der Handinnenfläche und ca. 10 Minuten Ruhe genügen, um diverse Ängste und Phobien loszuwerden! Voraussetzung: Erfahrung in dieser Behandlungsmethode (nicht jeder Mensch reagiert gleich) und der ehrliche Wunsch seitens des Patienten, sein Problem loszuwerden. (Keine Konfrontation!)

Bachblüten

begründet von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach in den 30er Jahren, welcher als Ursache einer körperlichen Erkrankung auch eine Störung des seelische Gleichgewichts sah. Er entwickelte die Idee, dass die gebundene Energie von Blüten eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände des Menschen hat, wodurch auch oft körperliche Probleme gebessert werden konnten. Bach untersuchte 38 Blüten und ordnete diese bestimmten Symptomen zu. Vor allem bei Kindern geeignet.

Säuglings- und Kinderheilbehandlungen

Beratung in allen Fragen der Ernährung, Impfungen, bei Kinderkrankheiten sowie deren effektive natürliche Behandlung, damit wir unseren Kindern durch eine robuste Gesundheit das höchste Gut mit auf ihren Lebensweg geben!

Homöopathie / Komplexhomöopathie

im 19. Jahrhundert durch Samuel Hahnemann begründet nach dem Grundsatz „ähnliches soll durch ähnliches geheilt werden“, d.h. ein Mittel soll so gewählt werden, dass es hoch dosiert am Gesunden ähnliche Symptome hervorruft wie die, unter denen ein Kranker leidet. Ein weiterer Grundsatz ist die Potenzierung (= starke Verdünnung bei gleichzeitiger Dynamisierung), wobei niedrige Potenzen meist auf der körperlichen Ebene wirken, höhere bzw. Hochpotenzen dagegen mehr auf der energetischen.
In Komplexmitteln sind meist niedrige Potenzen verarbeitet, die in Mischungen mehrerer einzelner Mittel oft umfassender funktionieren, zum Anderen wirken die einzelnen Mittel fast wie in der Kräuter-Heilkunde, die ja schon zum Teil seit hunderten von Jahren bewährt ist.

Nosodentherapie

Entstand aus dem Impfprinzip und der Homöopathie und wurde 1796 von dem Arzt E. Jenner entwickelt (Pockenimpfung). Er rief durch Verabreichung von geschwächten Krankheitserregern eine Immunreaktion hervor, ohne jedoch die entsprechende Krankheit zu erzeugen, und erwirkte dadurch einen entsprechenden Immunschutz.
Nosoden sind nach homöopathischen Verfahrenstechniken hergestellte Zubereitungen aus veränderten Organen oder Organteilen, meist von Tieren oder abgetöteten Kulturen von Bakterien oder auch aus anderen tierischen Organen oder Körperflüssigkeiten, die vorher sterilisiert wurden, also keine Krankheiten mehr hervorrufen können.
Man unterscheidet vier Sorten von Nosoden: Virale, bakterielle, Kombinationen sowie Nosoden aus krankhaft veränderten Organen oder Körperflüssigkeiten.
Nosoden können oral verabreicht oder injiziert werden. Man setzt damit einen Reiz für das Immunsystem, welcher eine Abwehrsteigerung bzw. Heilung gegen die entsprechende Krankheit bewirkt.

Alpha-Synapsen-Programmierung ® nach Lissy Götz, kurz ASP

Das menschliche Gehirn ist laut Lissy Götz mit einem Hochleistungs-Rechner und seinen Dateien, Dateipfaden und Programmen zu vergleichen. Wir selbst sind der "User". Mit ASP können wir unsere eigenen "Datei-Pfade" (Synapsen) ändern, löschen und/oder mit positiven Codes überschreiben. So wird es uns möglich, unser Potential zu erweitern, unsere Lebensumstände im privaten und beruflichen Bereich zu verbessern und unsere Wahrnehmungsfähigkeit zu erweitern.

Weitere Information unter diesem Link: www.alpha-Synapsen-Programmierung.de

Hier finden Sie mich

Naturheilpraxis
Seestr. 24, 97529 Mönchstockheim
 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

09382 - 318 2565